Beratung mit Erarbeitung eines Marketingkonzeptes | realkonzept
realkonzept berät Sie in allen Fragen zum Thema Marketing und begleitet Sie von der Markenentwicklung, der Konzeption und Entwicklung Ihrer Kommunikations-Medien bis hin zum aktiven Online-Marketing.
Lutz Philipp Günther, realkonzept, Corporate Design, Marketingberatung, Marken Entwicklung, Printdesign, Webdesign, Online Marketing, Dresden, Marburg
18218
post-template-default,single,single-post,postid-18218,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-13.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.2,vc_responsive
 

Beratung mit Erarbeitung eines Marketingkonzeptes

Beratung mit Erarbeitung eines Marketingkonzeptes

Der vorwiegend automatisierte Betrieb des beratenden Unternehmens soll den Bereich der klassischen Dienstleistungsfertigung bzw. zerspanenden Nachbearbeitung von gefertigten Stücken in der Mikroelektronik und Halbleiterindustrie abdecken. Das Dienstleistungsangebot ist in verschiedene Bereiche unterteilt, um eventuelle Marktschwankungen auszugleichen. Als Schwerpunkt wird die Fertigung und Nachbearbeitung mechanischer Komponenten mittels CNC-Maschinen angeboten.

Ein Defizit ist in der aktuellen Außendarstellung festzustellen, da die Corporate Identity seitens des Beratungsunternehmens zum Beratungsbeginn noch nicht definiert wurde. Aufgrund der Neugründung sind die Bereiche Online- und Offline-Marketing im Kontext der Unternehmenskommunikation ebenfalls noch nicht berücksichtigt worden. Die Betriebsberatung wurde daher mit der Zielvorgabe in Anspruch genommen, das Beratungsunternehmen über ein Marketingkonzept zukunftssicher am Markt auszurichten. Dies soll über eine eindeutige Markenpositionierung sowie Spezialisierungsstrategien erreicht werden.

Für eine langfristig erfolgreiche Positionierung wurde das Unternehmen zum Markenmanagement beraten, im Speziellen zur Markenidentität und Unternehmenskommunikation. Zielsetzung ist der Aufbau einer Marke, in dessen Folge ein klares und eindeutiges Bild zu entwickeln ist, welches ohne viele Worte für das Unternehmen steht und dessen Merkmale, Philosophie und Werte verkörpert. In diesem Zusammenhang wurden Vorgaben für die Entwicklung der Corporate Design-Elemente, Geschäftsausstattung, Werbemittel und Webpräsenz erstellt, um das Beratungsunternehmen unverwechselbar und mit einem hohen Wiedererkennungswert am Markt zu positionieren. Daneben erfolgte die Beratung im Hinblick auf eine effektive Nutzung der Kommunikationsinstrumente in den Offline- und Online-Medien. In diesem Kontext ist neben der Firmenwebsite das Social Media Marketing in den Fokus zu rücken.

Als Beratungsziel wurde definiert, die GmbH mittels weiterer Positionierungsstrategien vom Wettbewerb zu differenzieren. Dadurch erhält der Kunde ein klares Vorstellungsbild der Leistungen und die Marketingmaßnahmen erzielen effektiver ihre Wirkung. Als erfolgsversprechende Strategien wurden eine Zielgruppen-, Service- und Marktnischenpositionierung erkannt.

Die Zielgruppe wurde auf Unternehmen im Maschinenwesen, der Halbleiterindustrie und Mikroelektronik konzentriert, welche sowohl Endabnehmer wie auch Zwischenhändler sein können. Diese schätzen bei Ihren Zuliefern konkrete Eigenschaften, welche als Basis einer Servicepositionierung die Kernwerte des Beratungsunternehmens bestimmen. Dazu zählen insbesondere fachliche Kompetenz, Flexibilität, hohes Service, Termin- und Qualitätsbewusstsein sowie Zuverlässigkeit.

Als Zielsetzung wurde festgelegt, dass diese Merkmale in den Köpfen verankert und gelebt werden müssen: Sowohl im Führungsstil des Geschäftsführers, aber auch im Verhalten aller im Unternehmen tätigen Personen untereinander sowie in deren Verhalten zu Außenstehenden. Schließlich auch im Medienverhalten des Unternehmens, welches alle Formen der Kommunikationspolitik umfasst.

Im Ergebnis der Beratung wurden die verschiedenen Kernwerte mit konkreten Leistungen des Unternehmens und dessen Geschäftsführers verknüpft. So soll sich die Zuverlässigkeit vor allem in der Liefertreue mit einer durchgängig hohen Qualität der Produkte widerspiegeln. Darüber hinaus in einer schnellen Reaktionszeit auf Kundenwünsche sowie der engen Vernetzung des Serviceablaufes in Richtung Industrie 4.0. Die Prozesssicherheit ist ein weiterer Baustein der Kernwerte Qualität und Zuverlässigkeit und soll über das derzeit in Planung und Aufbau befindliche System des Qualitätsmanagements nach ISO 9001:2015 gewährleistet und mit der Prüfung bei der ICG Zertifizierung GmbH im Jahr 2017 abgeschlossen sein.

Als mögliche Marktnischenpositionierung wurde definiert, dass das Unternehmen auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien ein besonderes Angebot im Unternehmensportfolio integrieren sollte, welches als Alleinstellungsmerkmal im übrigen Marktumfeld Zukunftssicherheit bieten wird. Konkret sollte ein Eigenprodukt entwickelt werden und dieses die intelligente Bereitstellung und Nutzung von Energie zum Thema haben. Zielsetzung ist, dass das Produkt über die kommenden zwei Jahre mit Industriepartnern und Forschungseinrichtungen, wie zum Beispiel dem Fraunhofer Institut, vorangetrieben wird und im Ergebnis eine zusätzliche Diversifikation zum Wettbewerb darstellt. Als Kundennutzen sind neben langfristig finanziellen Vorteilen die Schaffung eines Bewusstseins für ökologische Nachhaltigkeit zu nennen. Nach ersten Sondierungsgesprächen wird die Zusammenarbeit mit einem größeren sächsischen Unternehmen als realistisch eingeschätzt, um eine innovative Komplettlösung auf dem Gebiet der Dünnschicht-Solarzellen-Technologie zu entwickeln.

Hinweis:
Aus Datenschutzgründen wurde dieser Auszug des Beratungsberichts anonymisiert.
Verfasser: Dr.-Ing. Lutz Philipp Günther